Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
Allgemeine Therapie der Schwermetallvergiftung
Kategorie:
Metalle, Metallverbindungen

Hinweise:
- primäre Giftelimination, orale Antidota
- bei hochtoxischen Metallverbindungen (z. B. Quecksilbersalze, Arsen- und Chromverbindungen etc.) kann aufgrund der Unwirksamkeit von Aktivkohle in bedrohlichen Fällen eine Magenspülung in Betracht gezogen werden.
- Berücksichtigung eventueller Verätzungen (Korrosiva)
- intensivmedizinische Betreuung
- spezielle Maßnahmen und Antidota wie angeführt

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung