Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
Antihistaminika der I. Generation
Untertitel:
Chlorpheniramin, Clemastin, Cyclizin, Cyproheptadin, Diphenhydramin, Hydroxyzin, Pheniramin, Promethazin, etc.

Kategorie:
Pharmaka - Antihistamine

Symptome:
Sedativa-/Hypnotikasyndrom bzw. Anticholinergikasyndrom; Kinder: Benommenheit, Lethargie/Hyperaktivität, Erregung, Ataxie, Dyskinesien, Schwindel, Tachykardie, Halluzinationen, Hyperthermie, Krämpfe (zentrales anticholinerges Syndrom). Erwachsene: Vorwiegend ZNS-Depression bis zu Koma, Arrhythmien, Harnverhaltung, Herabsetzung der Darmmotilität.

Therapie:
- primäre Giftelimination
- kardiopulmonale Stabilisierung
- gegen Krämpfe Diazepam
- Physostigmin bei ausgeprägtem zentralen anticholinergen Syndrom mit Krämpen und/oderKoma
- gegen Dyskinesien Biperiden

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung