Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
Bodypackersyndrom
Untertitel:
Intoxikation durch Austreten der Droge (Heroin, Kokain) aus undichtem oder geplatztem Behältnis (Kondome etc.), das zum Zwecke des Transports verschluckt wird.

Kategorie:
Drogen

Therapie:
- entsprechend der Droge stationäre Überwachung mit wiederholten röntgenologischen Untersuchungen (Abdomen-Leeraufnahmen)
- keine medikamentöse Beschleunigung der Darmpassage, Überwachung des natürlichen Abgangs
- bei schwerer Symptomatik durch Austreten der Droge symptomorientierte (Intensiv-)Therapie - chirurgische Intervention nur bei Anzeichen für Darmperforation

Hinweise:
atypisch und retardiert verlaufende Symptomatik kann Hinweis auf Bodypackersyndrom darstellen

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung