Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
Carbamazepin, Oxcarbazepin
Kategorie:
Pharmaka - Antikonvulsiva

Symptome:
neuromuskuläre Erscheinungen (Unruhe, Tremor, athetoide Bewegungen, Ataxie, Nystagmus), Agitiertheit, ZNS-Depression bis zu Koma, Blutdruckdysregulation; bei schweren Vergiftungen supraventrikuläre Arrhythmien, Verlängerung des PR-, QT- und QRS-Intervalls, Atemdepression, Krämpfe

Therapie:
- primäre Giftelimination
- repetitive Gabe von Aktivkohle
- intensivmedizinische Betreuung, bei Arrhythmien siehe tri- und tetrazyklische Antidepressiva

Hinweise:
- Ausgeprägte Verklumpungstendenz im Magen. Bei schweren Vergiftungen (mit Koma) ist eine primäre Giftelimination (Aktivkohle) eventuell auch noch nach längerer Zeit wirksam und möglichst eine röntgenologische oder endoskopische Kontrolle durchzuführen.
- Bei retardierten Produkten ist mit stark verzögerter Resorption, Wirkungseintritt mit Latenz bis zu 72 Stunden und langer Wirkungsdauer zu rechnen.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung