Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
 
Ethylenglykol, Diethylenglykol
Kategorie:
Chemikalien - Industrie

Symptome:
Rauschzustand bis Koma (ähnlich Ethanol), zusätzlich schwere metabolische Azidose, Nierenschädigung

Therapie:
- bei Vergiftungen mit niedermolekularen Glykolen Vorgehen wie bei Methanolvergiftung: Fomepizol oder Ethanol (ca. 0,5-1 Promille)
- bei schweren Vergiftungen mit über 100 ml Ingestionsmenge und/oder bei Nierenversagen Hämodialyse

Hinweise:
- Die Antidottherapie sollte auch im Verdachtsfall unverzüglich begonnen werden (im Notfall bzw. zur Überbrückung orale Gabe von Spirituosen).
- Oxalatkristalle im Harnsediment
- Erhöhte Serumosmolalität, osmotische Lücke (Differenz zwischen gemessenem und errechnetem Wert) korreliert mit Schweregrad.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung