Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Beifußkraut
Beifußkraut

Vollbildansicht

Wirkungen:
Anregung der Speichel- und Magensaftsekretion, verdauungsfördernd

Indikationen:
Appetitlosigkeit (Erfahrungsmedizin)
Blähungen (Erfahrungsmedizin)
Dyspeptische Beschwerden, Verdauungsstörungen (Erfahrungsmedizin)

Inhaltsstoffe:
Bitterstoffe
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Artemisia vulgaris L.

Stammpflanze:
Artemisia vulgaris L. (Asteraceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: bis 0,3%; Hauptkomponenten je nach Herkunft 1,8-Cineol, Campher, Linalool
Bitterstoffe: Sesquiterpene
Weitere Inhaltsstoffe: Flavonoide, Cumarine, Polyacetylene, Sterole, Triterpene

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühendes Kraut (Herba Artemisiae).

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Anregung der Magensaftsekretion: Wirkung ähnlich jener des Wermuts, aber schwächer.

Unerwünschte Wirkungen:
In therapeutischen Dosen keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin: Appetitlosigkeit, anazide Gastritis, Blähungen, Völlegefühl.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 3,5 g Droge.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung