Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Bilsenkrautöl
Bilsenkrautöl

Vollbildansicht

Indikationen:
Narbenbehandlung (Erfahrungsmedizin)
rheumatische Beschwerden (Erfahrungsmedizin)

Lateinische Bezeichnung(en):
Hyoscyamus niger L.

Stammpflanze:
Hyoscyamus niger L. (Solanaceae)

Inhaltsstoffe:
Keine Angaben (z. B. über Alkaloidgehalt).

Gewinnung:
Mit fettem Öl im Verhältnis 1 : 10 bereiteter Auszug aus Bilsenkrautblättern (Oleum Hyoscyami).

Wirkungen:
Die Anwendung des Bilsenkrautöls zur Behandlung von Narben wird empfohlen.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt. Aufgrund des geringen Alkaloidgehaltes von Bilsenkrautblättern (Hyoscyami folium, mind. 0,05 % Alkaloide) und der Lipophilie des Extraktionsmittels sind unerwünschte Wirkungen kaum zu erwarten.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin:
Äußerlich als Einreibung bei rheumatischen Erkrankungen und zur Narbenbehandlung.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung