Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dostenkraut
Dostenkraut

Vollbildansicht

Indikationen:
Atemwegserkrankungen (Erfahrungsmedizin)
Dyspeptische Beschwerden, Verdauungsstörungen (Erfahrungsmedizin)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Origanum vulgare L.

Stammpflanze:
Origanum vulgare L. (Lamiaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: 0,15-0,4 %, hauptsächlich Monoterpenkohlenwasserstoffe (Limonen, p-Cymen, alpha-Pinen, Ocimen) und Sesquiterpenkohlenwasserstoffe (Caryophyllen, beta-Bisabolen). Die quantitative Zusammensetzung kann beträchtlich variieren, da verschiedene Chemotypen bekannt sind.
Flavone, Flavonglykoside und Catechine: Naringin, Luteolin, Apigenin.
Phenolcarbonsäuren und -derivate: Hydroxyzimtsäurederivate, u. a. Rosmarinsäure, Zimtsäure, Kaffeesäure, p-Hydroxybenzoesäure.

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühende oberirdische Teile (Herba Origani).

Wirkungen:
Außer einigen Tests auf antimikrobielle Wirkung, die wenig positive Ergebnisse lieferten, liegen keine pharmakologischen Untersuchungen vor.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin:
Bei Erkrankungen im Bereich der Atemwege und bei Beschwerden im Bereich des Magen-Darm-Traktes.

Empfohlene Dosierung:
Innerlich: mittlere Tagesdosis: 4,5 g Droge.
Äußerlich: zum Gurgeln und Mundspülen üblicher Aufguß; als Badezusatz ein Aufguß aus 100 g Droge und 1 Liter Wasser.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung