Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Indischer Weihrauch
Wirkungen:
analgetisch
antiphlogistisch

Indikationen:
rheumatische Beschwerden

Inhaltsstoffe:
Triterpene

Lateinische Bezeichnung(en):
Boswellia serrata Roxb. (Burseraceae)

Stammpflanze:
Boswellia serrata Roxb. (Burseraceae)

Zusammensetzung:
Harz: bis zu 60 %; pentazyklische Triterpensäuren (Boswelliasäuren).
Weitere Komponenten: 4-8 % ätherisches Öl, Gummi.

Verwendeter Pflanzenteil:
Harz (Olibanum, Salai Guggal)

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Antiphlogistische Wirkung: in zahlreichen pharmakologischen Untersuchungen konnten die entzündungshemmenden Eigenschaften der Boswelliasäuren nachgewiesen werden, die über eine spezifische Hemmung der 5-Lipoxygenase zustande kommt, wodurch die Leukotriensynthese reduziert wird. Weiters hemmen Boswelliasäuren die humane Leukozytenelastase.

Unerwünschte Wirkungen:
Selten gastrointestinale Störungen.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: adjuvant bei chronischer Polyarthritis, Remissionsbehandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: bis zu 1200 mg Trockenextrakt.

 
copyright © 2003–2016 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung