Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Javanische Gelbwurz
Javanische Gelbwurz

Vollbildansicht

Wirkungen:
choleretisch, cholagog

Indikationen:
Dyspeptische Beschwerden, Verdauungsstörungen

Inhaltsstoffe:
Curcuminoide
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Curcuma xanthorrhiza Roxb.

Stammpflanze:
Curcuma xanthorrhiza Roxb. (Zingiberaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: 3-12 %, vorwiegend Sesquiterpene (ar-Curcumen, Xanthorrhizol).
Curcuminoide: 1-2 %, Derivate des Dicinnamoylmethans; gelb, nicht wasserdampfflüchtig, Hauptkomponente Curcumin.
Stärke: unverkleistert (Unterschied zu Curcuma domestica, siehe Kurkumawurzel).

Verwendeter Pflanzenteil:
Wurzelstock (Curcumae xanthorrhizae rhizoma).
Synonym: Temoe lawak.

Offizinell:
Curcumae xanthorrhizae rhizoma: mind. 5 % ätherisches Öl, mind. 1,0 % Dicinnamoylmethanderivate.

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Ähnlich Kurkumawurzel (siehe Monographie Kurkumawurzel):
Choleretische Wirkung des ätherischen Öls.
Cholekinetische Wirkung von Curcumin.

Weitere Wirkungen:
Antiphlogistische Wirkung: Curcuminoide hemmen die Leukotrienbildung.
Antibakterielle Wirkung: durch Curcuminoide und ätherisches Öl.
Antivirale Wirkung: Curcumin hemmt die HIV-Replikation.
Cytotoxische Wirkung: Die Induzierung von Tumoren konnte durch Curcumin unterbunden werden.
ZNS-Dämpfung: Germacron, ein Bestandteil des ätherischen Öls, senkt die Körpertemperatur.

Unerwünschte Wirkungen:
Überdosierung führt zu Reizungen der Magenschleimhaut mit Übelkeit und Brechreiz.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt:
Dyspeptische Beschwerden.
Erfahrungsmedizin:
Als Stomachikum und Karminativum.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 2 g Droge (= Berechnungsgrundlage).

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung