Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Kümmel
Kümmel

Vollbildansicht

Wirkungen:
Anregung der Speichel- und Magensaftsekretion, verdauungsfördernd
antimikrobiell
blähungstreibend, karminativ
spasmolytisch

Indikationen:
Appetitlosigkeit
Blähungen
Dyspeptische Beschwerden, Verdauungsstörungen

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Carum carvi L.

Stammpflanze:
Carum carvi L. (Apiaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: 3-7 %, Hauptbestandteile (+)-Carvon (40-66 %), Limonen (bis 50 %).
Fettes Öl: bis 20 %, hauptsächlich Triacylglyceride von Petroselinsäure, Ölsäure, Palmitin- und Stearinsäure.
Weitere Inhaltsstoffe: Kohlenhydrate (Mannane als Reservekohlenhydrat), Flavonoide, Proteine (ca. 20 %), Phenolcarbonsäuren.

Verwendeter Pflanzenteil:
Früchte (Carvi fructus).

Offizinell:
Carvi fructus: mind. 3,0 % ätherisches Öl.
Aetheroleum Carvi: 50,0-65,0 % (+)-Carvon.
Species carminativae: je 25 Teile Pfefferminzblatt, Kamillenblüte, Kalmuswurzel und Kümmel.
Aqua carminativa: hergestellt aus Kümmelöl, Kamillenöl, Zitronenöl, Fenchelöl und Pfefferminzöl.
Aqua carminativa regia: hergestellt aus Aqua carminativa, Spiritus aromaticus compositus und einem roten Farbstoff.

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Spasmolytische Wirkung: Im Vergleich zu Papaverin zeigt Kümmelöl eine mittelstarke Wirkung im Tierversuch. Ein Extrakt aus Kümmel in Kombination mit anderen karminativ wirksamen Drogen (Wermut, Fenchel, Pfefferminze) zeigte bei Patienten mit Oberbauchbeschwerden (Krämpfe, Erbrechen, Schwindel) eine ähnliche Wirksamkeit wie Metoclopramid.
Anregung der Magensaftsekretion.

Weitere Wirkungen:
Antimikrobielle Wirkung: (+)-Carvon wirkt hemmend auf das Wachstum verschiedener Bakterien und Pilze.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt:
Dyspeptische Beschwerden wie leichte, krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Trakt; bei Völlegefühl und Blähungen; zur Appetitanregung.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 1,5-6 g Droge, 3-6 Tropfen ätherisches Öl.
Berechnungsgrundlage: 3,75 g Droge (entspricht etwa 120 mg ätherischem Öl).

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung