Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Kürbissamen
Kürbissamen

Vollbildansicht

Wirkungen:
Benigne Prostata-hyperplasie, positive Effekte bei

Indikationen:
Benigne Prostatahyperplasie (I, II)

Inhaltsstoffe:
Sterole

Lateinische Bezeichnung(en):
Cucurbita pepo L.
Cucurbita pepo styriaca I.Greb.

Stammpflanze:
Cucurbita pepo L., vor allem die Varietät styriaca I.Greb. (Cucurbitaceae)

Inhaltsstoffe:
Sterole: ca. 1%, vor allem (7-Phytosterole frei und als Glukoside.
Weitere Inhaltsstoffe: Tocopherole, Spurenelemente (Selen, Mangan, Zink, Kupfer), fettes Öl, Kohlenhydrate, Proteine.

Verwendeter Pflanzenteil:
Same (Semen Cucurbitae)

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Wirkungen bei benigner Prostatahyperplasie: Die Sterole der Kürbissamen hemmen die Bindung und Speicherung von Dihydrotestosteron (DHT) in Prostatazellen, wodurch der erhöhte DHT-Spiegel reduziert und der prostatische Stoffwechsel normalisiert wird.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: Reizblase, Miktionsbeschwerden bei Prostataadenom Stadium I bis II.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 10 g Samen.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung