Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sandelholz
Wirkungen:
antimikrobiell
spasmolytisch

Indikationen:
Harnwegsinfekte

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Santalum album L.

Stammpflanze:
Santalum album L. (Santalaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: 3-5 %. Die Zusammensetzung entspricht dem Sandelöl, welches primär Sesquiterpenalkohole enthält, die unter dem Sammelnamen Fusanole geführt werden. Die Hauptkomponenten sind Isomere des Santalols.
Weitere Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Harz, Calciumoxalat; Sinapylaldehyd, Coniferylaldehyd, Syringaaldehyd und Vanillin.

Verwendeter Pflanzenteil:
Kernholz (Lignum Santali).

Wirkungen:
Antimikrobielle Wirkung: Das ätherische Öl weist in vitro eine leicht antibakterielle sowie fungistatische Wirkung auf, die mit der anderer ätherischer Öle vergleichbar ist. Die therapeutische Relevanz erscheint fraglich.

Unerwünschte Wirkungen:
Unerwünschte Wirkungen: Durch lokale Reizwirkung kann Übelkeit und gelegentlich Hautjucken auftreten.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt:
Zur unterstützenden Therapie bei Infekten der ableitenden Harnwege.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 10-20 g Droge. Berechnungsgrundlage: 15 g Droge.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung