Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sauerampferkraut
Sauerampferkraut

Vollbildansicht

Indikationen:
Atemwegserkrankungen
Sinusitis

Inhaltsstoffe:
Gerbstoffe
Oxalsäure

Lateinische Bezeichnung(en):
Rumex acetosa L.

Stammpflanze:
Rumex acetosa L. (Polygonaceae)

Inhaltsstoffe:
Oxalsäure und Kaliumoxalat.
Gerbstoffe: 7-15 %.
Flavonoide

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühende oberirdische Teile (Herba Rumicis acetosae).

Wirkungen:
In Kombination mit Enzianwurzel, Primelblüte, Holunderblüte und Eisenkraut kann bei akuter bakterieller Sinusitis die herkömmliche Therapie deutlich verbessert werden.

Unerwünschte Wirkungen:
Nach sehr reichlichem Genuß kann es, vor allem bei Kindern, zu einer Oxalatvergiftung (Symptome: Erbrechen, starke Diarrhöen, Kreislaufschwäche) kommen.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt:
In Kombination mit Eisenkraut, Enzianwurzel, Primelblüte und Holunderblüte bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen und der Atemwege.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung