Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Veilchenkraut
Veilchenkraut

Vollbildansicht

Indikationen:
Atemwegserkrankungen (Erfahrungsmedizin)
Nervöse Befindlichkeitsstörungen (Erfahrungsmedizin)

Lateinische Bezeichnung(en):
Viola odorata L.

Stammpflanze:
Viola odorata L. (Violaceae)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl: in Spuren.
Hämolytisch aktive Substanzen
Phenolische Säuren

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühende oberirdische Teile (Herba Violae odoratae).

Wirkungen:
Veilchenkraut zeigte in vitro antipyretische und expektorierende Wirkungen. Für die Anwendung als Spasmolytikum und Sedativum fehlen experimentelle Untersuchungen.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin:
Bei Husten als Diaphoretikum, bei nervöser Überreizung und Schlafstörungen.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 4-6 g Droge.

 
copyright © 2003–2016 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung