Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Vogelknöterichkraut
Vogelknöterichkraut

Vollbildansicht

Wirkungen:
adstringierend

Indikationen:
Atemwegserkrankungen
Entzündungen im Mund u. Rachen

Inhaltsstoffe:
Flavonoide
Silikate

Lateinische Bezeichnung(en):
Polygonum aviculare L.

Stammpflanze:
Polygonum aviculare L. (Polygonaceae)

Inhaltsstoffe:
Flavonoide: 0,2-1 %, Avicularin als Hauptflavonoid.
Gerbstoffe
Kieselsäure: wasserlöslich 0,2 %, wasserunlöslich ca. 1 %.
Weitere Inhaltsstoffe: Phenolcarbonsäuren (Kaffee-, Gallus-, p-Cumar- und Chlorogensäure), Schleimstoffe.

Verwendeter Pflanzenteil:
Blühende oberirdische Teile (Herba Polygoni).

Offizinell:
Herba Polygoni

Wirkungen:
Ein In-vitro-Versuch zeigte eine Hemmwirkung auf die ACE-Aktivität, die auf im Extrakt enthaltene Tannine zurückgeführt wird. Die Interpretation einer antihypertonen Wirkung ist aber nicht zulässig.
Versuche zur möglichen Beeinflussung der Diurese brachten keine nennenswerten Ergebnisse.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt:
Leichte Katarrhe der Luftwege; entzündliche Veränderungen der Mund- und Rachenschleimhaut.

Empfohlene Dosierung:
Mittlere Tagesdosis: 4-6 g Droge. Berechnungsgrundlage: 5 g Droge.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung