Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Zitronenöl
Zitronenöl

Vollbildansicht

Wirkungen:
Anregung der Speichel- und Magensaftsekretion, verdauungsfördernd

Indikationen:
Aromatikum (Erfahrungsmedizin)
Dyspeptische Beschwerden, Verdauungsstörungen (Erfahrungsmedizin)

Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl

Lateinische Bezeichnung(en):
Citrus limon (L.)

Stammpflanze:
Citrus limon (L.) Burman (Rutaceae)

Zusammensetzung:
Hauptkomponente (+)-Limonen, für den Geruch verantwortlich Citral (= Gemisch aus Neral und Geranial).

Gewinnung:
Aus der frischen Fruchtschale durch mechanische Verfahren ohne Erwärmung (Limonis aetheroleum).

Offizinell:
Limonis aetheroleum: 2,2-4,5 % Carbonylverbindungen, berechnet als Citral.

Therapeutisch relevante Wirkungen:
Das ätherische Öl bewirkt über eine Anregung der Mund-, Rachen- und Magenschleimhaut eine Sekretionssteigerung des Magensaftes.

Unerwünschte Wirkungen:
Keine bekannt.

Indikationen:
Wissenschaftlich belegt: keine.
Erfahrungsmedizin:
Bei Verdauungsbeschwerden als Aromatikum und Stomachikum.

Empfohlene Dosierung:
Keine Angaben.

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung