Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Hanel W, Lobmann R  
Wundmanagement beim diabetischen Fußsyndrom

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2013; 6 (3): 32-37

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   


Abbildung
 
Diabetisches Fußsyndrom
Abbildung 1: Übersicht über Behandlungsmethoden beim diabetischen Fußsyndrom und anderen chronischen Wunden. Standardtherapie ist heute die feuchte Wundbehandlung. Sollten die Wunden damit nicht heilen, bieten sich die Methoden der aktiven Wundtherapie an. Man kann darauf 3 große Bereiche unterscheiden: Die konservative Therapie, das moderne Wundmanagement mit seinen Weiterentwicklungen und die aktive Wundtherapie.


Keywords: aktive WundtherapieDiabetisches FußsyndromSchemaWundbehandlungWundmanagement
 
 
Diabetisches Fußsyndrom
Abbildung 2: Überblick über die Stadien der Wundheilung. Ferner ist für das jeweilige Stadium ein vorrangiges Behandlungsziel angegeben. Nach [4].


Keywords: Diabetisches FußsyndromFotoTabelleWundbehandlungWundheilungWundmanagement
 
 
Diabetisches Fußsyndrom
Abbildung 3: Sinnvolle Wundauflagen bei plantaren Ulzera beim diabetischen Fußsyndrom, die rot geschriebenen Produkte sind nicht sinnvoll. Grünumrandete Pfeile zeigen einen nicht so häufigen Einsatz an.


Keywords: Diabetisches FußsyndromFotoplantare UlzeraSchemaWundbehandlungWundmanagement
 
 
Diabetisches Fußsyndrom
Abbildung 4: Wundauflagen und ihr Einsatz bei flachen Wunden (z. B. Ulcus cruris). Die Pfeildicke gibt die Häufigkeit (eigene Erfahrung) an. Umrandete Pfeile zeigen einen selteneren Einsatz an.


Keywords: Diabetisches FußsyndromFotoSchemaWundauflageWundbehandlungWundmanagement
 
 
Diabetisches Fußsyndrom
Abbildung 5: Materialien für den Einsatz bei tieferen Wunden. Es kommen im Wesentlichen nur Alginate und Gele in Betracht. Umrandetete Pfeile sind kissenartige Produkte, die genau in die Wunde passen müssen. Rote Pfeile können als Sekundärverbände benützt werden.


Keywords: Diabetisches FußsyndromFotoSchemaWundbehandlungWundmanagement
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung