Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen mit Filmsequenzen
Dobnig H  
Der Schilddrüsenfall: Alkoholablation zystischer Schilddrüsenknoten

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2014; 7 (4): 136-140

Volltext (PDF)    Abbildungen mit Filmsequenzen   


Abbildung
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 1: Position des Arztes zum Patienten und Monitor. In dieser Anordnung führen wir alle minimalinvasiven Eingriffe durch (hier am Beispiel einer Radiofrequenzablation). Der Zugang erfolgt fast immer über den Isthmus der Schilddrüse.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieFoto

Film starten
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 2: Die Alkoholablation wird mit einem Biopsieaufsatz durchgeführt, der die Führung der Nadel in der Ultraschallebene des Schallkopfes gewährleistet und dabei einen stufenlosen Neigungswinkel der Nadel erlaubt.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieFoto
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 3: Das Punktionssystem setzt sich aus Dreiwegehahn-Elementen und entsprechenden Verbindungsstücken zusammen. Bei Zysten mit gut aspirierbarem Inhalt verwenden wir meistens eine 21G-Nadel. Eine Spritze ist leer und dient zur Aufnahme des Zysteninhaltes, dann wird von der Assistenz der (hellblaue) Dreiwegehahn um 90° gedreht und ein Drittel bis die Hälfte der entnommenen Menge an Alkohol instilliert (zweite gefüllte Spritze).


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieFoto
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 4: Das System nach der Verwendung. Der dunkelrote Spritzeninhalt entspricht dem primären, der dunkelgelbe dem nach Alkoholinstillation wieder aspirierten, sekundären Zysteninhalt.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieFoto
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 5: Patient mit einer einkammrigen Schilddrüsenzyste, im Ultraschall dünnwandiger, unauffälliger Zystenbalg (Sagittalebene).


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographie
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 6: Gleiche Zyste wie in Abbildung 5. Horizontalebene.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographie
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 7a-c: Entleerung der Zyste immer unter idealen Sichtbedingungen. Die Nadelspitze liegt im Zystengrund und ist immer sichtbar (Pfeile). (c) zeigt eine maximal entleerte Zyste. Die Nadel verbleibt vor Ort.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZyste
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 8a-c: (a): Alkohol wird instilliert, es bilden sich kleine echoreiche, wolkige Gebilde, die nach Beendigung der Instillation (b) wieder aufklaren. (c) Zyste nach vollständiger Aspiration des Alkohols. Pfeile zeigen zur Nadel.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZyste
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 9: Längsschnitt durch die Schilddrüse nach der Ablation. Im kaudalen Drittel (Pfeil) zeigt sich ein vollständig kollabierter Zystenbalg.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZyste
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 10: Kollabierte Zyste nach der Ablation (Pfeil). Horizontalschnitt.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZyste
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 11a-b: Längsschnitt (a) und Horizontalschnitt (b) durch eine 3,5 × 4,0 × 4,8 cm große Zyste mit lokaler Drucksymptomatik. Zystenvolumen 31 ml; auswärts bereits zweimal punktiert. In einem ersten Schritt wurde eine gezielte FNP des kugeligen Knotenparenchyms durchgeführt (benigne Zytologie).


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZyste
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 12a-b: Nach vollständiger Zystenentleerung, Alkoholinstillation und Aspiration des Alkohols zeigt sich eine kollabierte Zyste mit einem Volumen von 5 ml. Die kleinsten echoreichen Reflexe innerhalb des echoarmen Knotenparenchyms sind Artefakte, die durch die Alkoholeinwirkung entstehen.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographieZystenentleerung
 
 
Alkoholablation - Schilddrüse
Abbildung 13: Sechs Monate nach der Punktion stellt sich ein kleiner narbiger Rest mit den Ausmaßen 1,6 × 1,6 × 2,3 cm dar, einem Volumen von 2,9 ml entsprechend. Die absolute Volumsreduktion zum Ausgangsbefund beträgt 91 %. Die Drucksymptomatik war bereits nach der Alkoholablation verschwunden.


Keywords: AlkoholablationEndokrinologieSonographie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung