Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Pateisky P, Chalubinski K  
Chronische Plazentainsuffizienz – Gemeinsame Basis bei Präeklampsie und intrauteriner Wachstumsretardierung und mögliche frühzeitige Detektion

Speculum - Zeitschrift für Gynäkologie und Geburtshilfe 2017; 35 (1) (Ausgabe für Österreich): 8-12

Volltext (PDF)    Abbildungen   


Abbildung
 
Dopplerkurve
Abbildung 1: Beispiel einer physiologischen Dopplerkurve (links) und einer pathologischen Dopplerkurve mit dem typischen „Notching“ (postsystolische Inzisur) der Arteria uterina in der SSW 24+0.


Keywords: chronische PlazentainsuffizienzDopplersonographieFrüherkennungSchwangerschaftskomplikationSpeculumUltraschall
 
 
Morphologische Auffälligkeiten
Abbildung 2a-d: Beispiele für sonographische Auffälligkeiten, die auf eine vorliegende Plazentainsuffizienz hinweisen können. Mit den Pfeilen sind die morphologischen Auffälligkeiten gekennzeichnet. (a) Sichtbare, frischere Infarktareale mit zentraler Einblutung und umgebenden fibrinösen Ablagerungen. (b) Makroskopischer Schnitt durch eine Plazenta mit hämorrhagischem Infarktareal. (c) Multiple plazentare Fibrinablagerungen als Ausdruck chronisch-degenerativer Prozesse. (d) Makroskopisches Bild zu (c).


Keywords: chronische Plazentainsuffizienzhämorrhagischer InfarktSchwangerschaftskomplikationSonographieSpeculumUltraschall
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung