Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen mit Filmsequenzen
Weihs W  
Echokardiographie aktuell: Paradoxe Low-flow-low-gradient-Aortenstenose – immer eine Challenge?

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2017; 24 (9-10): 226-227

Volltext (PDF)    Abbildungen mit Filmsequenzen   


Abbildung
 
Parasternaler Schnitt
Abbildung 1: Parasternaler Längs- und Querschnitt (biplan). Linksventrikuläres konzentrisches Remodelling (LVEDD 37 mm). Hochgradig verkalkte Aortenklappe mit deutlich verminderter Öffnungsfunktion.


Keywords: EchoKardiologieparasternaler Längsschnittparasternaler Querschnitt

Film starten
 
 
Aortenstenose
Abbildung 2: Die Quantifizierung der Aortenstenose anhand der Dopplerparameter ergibt eine paradoxe Low-flow-low-gradient-Aortenstenose.


Keywords: AortenstenoseCW-DopplerKardiologie
 
 
Kammerblick
Abbildung 3: Apikaler 4-, 2-, 3-Kammerblick (triplan). Gute globale systolische Linksventrikelfunktion bei ausgeprägter Linkshypertrophie.


Keywords: Apikaler KammerblickKardiologieLinkshypertrophie

Film starten
 
 
Linksventrikulärer Füllungsdruck
Abbildung 4a-d: Hinweise auf erhöhte linksventrikuläre Füllungsdrücke anhand des transmitralen Flusses (A), des Tissuedopplers (B) und der Trikuspidalinsuffizienz. Reduzierter longitudinaler Strain (Speckle-Tracking) in den basalen Segmenten.


Keywords: EchoKardiologieLinksventrikulärer Füllungsdruck
 
 
Aortenklappe
Abbildung 5: Deutlicher Anstieg der Gradienten über der Aortenklappe in der Stressechokardiographie (low dose Dobutamin).


Keywords: AortenklappeDobutaminKardiologie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung