Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Glaser F  
EKG-Beispiel: Fragmentierter QRS

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2018; 25 (1-2): 36-38

Volltext (PDF)    Abbildungen   


Abbildung
 
EKG
Abbildung 1: Repräsentative Ausschnitte der Tachykardieepisoden während der Holterregistrierung (Fax). Die Tachykardieepisoden korrelierten gut mit den Patientenaufzeichnungen („Herzrasen, Schwindel“). Während der Aufzeichnung multiple Episoden mit einer Dauer von 10–20 Sekunden, in der Anamnese aber auch mehrere Minuten dauernde Episoden.


Keywords: EKGKardiologie
 
 
EKG
Abbildung 2: 12-Ableitungs-EKG: Ausgeprägte Fragmentierung des terminalen Anteils des QRS-Komplexes in den inferioren Ableitungen und überhöhte R-Wellen in V2 und V3.


Keywords: EKGKardiologie
 
 
EKG
Abbildung 3: Elektrophysiologische Untersuchung: Spontanes Auftreten der klinischen Tachykardie, Nachweis des ventrikulären Ursprungs. Dargestellt sind das Oberfl ächen-EKG sowie von den intrakardialen Ableitungen eine repräsentative Koronarsinus- (CS-) und die rechtsventrikuläre Ableitung. A = Vorhofaktivität im CS bei Sinusrhythmus; A´ = retrograd aktivierter Vorhof.


Keywords: EKGKardiologie
 
 
 
copyright © 2003–2018 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung