Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Bubendorf L et al.  
Frühe Detektion des Harnblasenkarzinoms mit der FISH-Technologie

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (2) (Ausgabe für Schweiz): 5-8
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (2) (Ausgabe für Deutschland): 5-8
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2003; 10 (2) (Ausgabe für Österreich): 7-12

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
UroVysion-Test
Abbildung 1: UroVysion(R)-Test. Schematische Darstellung von normalem Zellkern (je 2 Signale pro Chromosom) und 3 Tumorzellkernen (abnorme Anzahl von Chromosomensignalen)


Keywords: ChromosomGraphische DarstellungSchemaTumorUrologieUrovysionZellkern
 
 
UroVysion-Test
Abbildung 2: UroVysion(R)-Test. Großer Zellkern einer urothelialen Karzinomzelle mit einer deutlich erhöhten Anzahl von Signalen für Chromosom 3 (rot), 7 (grün) und 17 (blau) (9p21 Signale hier nicht abgebildet). Angrenzend zwei kleine benigne Zellkerne mit einer normalen Anzahl von Chromosomen-Signalen.


Keywords: ChromosomTumorUrologieUrovysionZellkern
 
 
UroVysion-Test
Abbildung 3: Schema für die mögliche Anwendung von UroVysion(R) in der Tumornachsorge. Bei negativem postoperativem FISH-Befund kann eine Reduktion der Zystoskopiehäufigkeit erwogen werden.


Keywords: Graphische DarstellungNachsorgeSchemaTumorUrologieUrovysion
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung