Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Schmidt A, Scheinert D  
Interventionelle Therapie von infrapoplitealen Arterien

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2007; 4 (3): 13-18

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Claudicatio intermittens
Abbildung 1: A. Patient mit ausgeprägter Claudicatio intermittens im linken Unterschenkel und Fuß (Gehstrecke 50 Meter) bei subtotaler Stenose des Truncus tibiofibularis und der proximalen A. tibialis anterior. B. Beschwerdefreiheit nach PTA und Stentimplantation


Keywords: AngiographieClaudicatio intermittensGefäßmedizinStenose
 
 
Ischämie
Abbildung 2a-b: A. Kritische Ischämie bei Verschluß der A. tibialis anterior und posterior sowie hochgradiger Stenosierung der A. fibularis (Pfeile). B. Ergebnis nach Laserrekanalisation der A. fibularis (1,7 mm Excimer-Laser) ohne Nachdilatation.


Keywords: AngiographieGefäßmedizinIschämieStenose
 
 
Ischämie
Abbildung 3a-b: A. Kritische Ischämie bei Verschluß des Truncus tibiofibularis. B. Nach Implantation eines Cypher 3,5/33 mm-Stents. C. 6-Monats-Follow-up.


Keywords: AngiographieCypher-StentGefäßmedizinIschämie
 
 
Ischämie
Abbildung 4a-c: A. Kritische Ischämie bei Verschluß der A. tibialis anterior und posterior sowie schlechter Kollateralisierung über die A. fibularis bei einem Patienten mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz. B. Drahtpassage durch den langstreckigen Verschluß der A. tibialis posterior (V18 Control-wire [Boston Scientific]) und PTA mit einem 2,5/120 mm-Ballon (Submarine Plus [Invatec]). C. Ergebnis.


Keywords: AngiographieGefäßmedizinIschämie
 
 
Diabetes mellitus - Ischämie
Abbildung 5: A. Typischer Querschnittsverschluß bei einem Patienten mit Diabetes mellitus und kritischer Ischämie. B. Nach Ballonangioplastie ausgeprägte Dissektionen der A. tibialis anterior. C. Implantation von ballonexpandierbaren Stents (3,0/76 mm). D. Ergebnis.


Keywords: AngiographieDiabetes mellitusGefäßmedizinIschämie
 
 
Ischämie
Abbildung 6a-e: A. Schwere chronische Ischämie im linken Bein bei Verschluß der distalen A. fem. superficialis, A. poplitea sowie sämtlicher Unterschenkelarterien, teilweise Drahtpassage bis in die A. tibialis posterior (ATP). B. PTA der A. poplitea und ATP mit einem 2,5/120 mm-Ballon. C. Zwischenergebnis; weißer Pfeil: proximaler Verschluß der A. tibialis anterior (ATA), der sich von antegrad nicht passieren ließ; schwarzer Pfeil: Auffüllung auch der A. dorsalis pedis über Kollateralen. D. Erfolgreiche retrograde Rekanalisation des Verschlusses der proximalen ATA über einen transpedalen Zugang und Stabilisierung der Unterschenkelbifurkation mittels Implantation von 3 Cypher®-Stents (2 über den pedalen Zugang, 1 Stent von antegrad). E. Ergebnis nach zusätzlicher PTA der ATP.


Keywords: AngiographieCypher-StentGefäßmedizinIschämie
 
 
Venenverschluß
Abbildung 7: A. Verschluß des Truncus tibiofibularis rechts. B. Perforation während Drahtpassage des Verschlusses. C. Ergebnis nach Stentimplantation, Sistieren der Blutung.


Keywords: AngiographieGefäßmedizinGefäßverschluss
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung