Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Viereck V, Eberhard J  
Inkontinenzoperationen. Indikationen, Auswahl der Operationsmethode, Operationstechnik, Umgang mit Früh- und Spätkomplikationen

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2008; 15 (3) (Ausgabe für Österreich): 37-42
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2008; 15 (3) (Ausgabe für Schweiz): 28-33

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Belastungsinkontinenz
Abbildung 1: Belastungsinkontinenz: Bei körperlicher Belastung öffnet sich die Harnröhre und Urin geht ab.


Keywords: BelastungsinkontinenzSchemaUrogynäkologie
 
 
TVT-Bandoperation
Abbildung 2a: TVT-Bandoperation nach Ulmsten: Das Band wird spannungsfrei um die Urethra gelegt und retropubisch hinaufgeführt. Bei körperlicher Belastung stabilisiert das Band die Urethramitte, verhindert die Eröffnung und den Urinverlust (Widerlager/vesikourethrale Drucktransmission/Scherungskräfte).


Keywords: SchemaTVT-OperationUrogynäkologie
 
 
TVT-O-Bandoperation
Abbildung 2b: TVT-O-Bandoperation: Das Band wird transobturatorisch gelegt.


Keywords: SchemaTVT-OperationUrogynäkologie
 
 
Kolposuspensions-Operation
Abbildung 3: Kolposuspensions-Operation: Die Vaginalwand wird paraurethral mit Fäden am Schambein oder am Pecten ossis pubis aufgehängt.


Keywords: Kolposuspensions-OperationSchemaUrogynäkologie
 
 
Introitussonographie
Abbildung 4a-b: Eine zu hohe Bandspannung zeigt im Ultraschall (Introitussonographie) bereits in Ruhe eine Krümmung (C-Form) des Bandes (a), im Stressprofil resultiert daraus ein massiver Druckanstieg (Quetschhahnmechanismus) (b).


Keywords: IntroitussonographieUrogynäkologie
 
 
Bandspaltung
Abbildung 5: Suburethrale Bandspaltung: Eine komplette Durchtrennung gelingt optimal, wenn das Band mit einer Klemme unterminiert und zwischen der gespreizten Klemme durchtrennt wird.


Keywords: FotoSuburethrale BandspaltungUrogynäkologie
 
 
Analgosedation/Lokalanästhesie
Abbildung 6: Optimale zeitliche Abstimmung Analgosedation/Lokalanästhesie (L.A.) und operative Schritte.


Keywords: AnalgosedationLokalanästhesieSchemaUrogynäkologie
 
 
Kolposuspensions
Abbildung 7: Spätkomplikationen nach abdominaler Kolposuspension. Bei hoher Elevation der vorderen Vaginalwand (z. B. Operationstechnik nach Burch) wird der Beckenboden destabilisiert. Erfolgt die Elevation mehr distal, bildet sich eine Rektozele, bei proximaler Elevation eher eine Rekto-/Enterozele


Keywords: KolposuspensionSchemaUrogynäkologie
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung