Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Schulz AS, Komak U  
Osteopetrose - aktuelle Diagnostik und Therapie

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2008; 15 (4): 174-182

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Osteoklasten
Abbildung 1: 1: Differenzierung von Osteoklasten und Resorptionsmechanismus. Die wichtigsten und im Text genannten Zytokine, Rezeptoren und Transkriptionsfaktoren, die die Differenzierung der Osteoklasten und ihrer Vorläuferzellen regulieren, sind angegeben. Der multinukleäre resorbierende Osteoklast besitzt eine Bürstensaummembran (BSM), die von der Sealing Zone (SZ) umschlossen wird. In der Bürstensaummembran befinden sich die v-Typ H+-ATPase und der ClC-7 Chloridkanal (rot). Im Zytoplasma werden durch die Carboanhydrase Typ II (CAII, gelb) Protonen erzeugt, die durch den Anionenaustauscher (AE, orange) aus der Zelle transportiert werden.


Keywords: MineralstoffwechselOsteoklastSchema
 
 
Osteoporose
Abbildung 2: Pathophysiologische Ursache der klinischen Symptome bei infantiler "maligner" Osteopetrose.


Keywords: DiagrammMineralstoffwechselOsteoporose
 
 
Stammzelltransplantation
Abbildung 3: Wahrscheinlichkeit des krankheitsfreien Überlebens nach Stammzelltransplantation in Abhängigkeit von der molekulargenetischen Ursache der Osteopetrose (n = 94, TCIRG = 43, Clcn7 = 7, unbekannt = 44).


Keywords: DiagrammMineralstoffwechselOsteopetroseStammzelltransplantation
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung