Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen mit Filmsequenzen
Weihs W  
Echokardiographie aktuell: Basis- und erweiterte Evaluierung der systolischen Linksventrikelfunktion nach Myokardinfarkt

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2011; 18 (3-4): 102-104

Volltext (PDF)    Abbildungen mit Filmsequenzen   


Abbildung
 
Linksventrikuläre Volumina - EF
Abbildung 1: Biplane Bestimmung der linksventrikulären Volumina und der EF. Der linke Ventrikel ist mit 160 ml (88 ml/m² KOF) mittelgradig dilatiert. Die globale linksventrikuläre Funktion ist mittelgradig reduziert (EF 35 %).


Keywords: EFKardiologieLinksventrikuläre Volumina
 
 
Parasternaler Längsschnitt - M-Mode
Abbildung 2: Parasternaler Längsschnitt und M-Mode zur Messung der enddiastolischen Duchmesser des linken Ventrikels. Diese sollten nur in Ausnahmefällen herangezogen werden, wenn die Bestimmung der Volumina (siehe Abb. 1) nicht möglich ist. Die Umrechung der Durchmesser in Volumina (Teichholz-Formel) ist nicht zulässig.


Keywords: KardiologieM-Modeparasternaler Längsschnitt
 
 
WBAI
Abbildung 3: Wandbewegungsanalyse-Index (WBAI) oder "echo wall motion score index" bei Zustand nach Hinterwandinfarkt. Das Ausmaß der betroffenen Segmente lässt sich vor allem im "Bulleye-View" gut darstellen. Im vorliegenden Fall beträgt der WBAI 1,8.


Keywords: HinterwandinfarktKardiologieWBAI
 
 
Apikale Schnitte
Abbildung 4: Triplane Darstellung der "klassischen" apikalen Schnitte in einem Herzzyklus. Die Infarktausdehnung erstreckt sich über die basalen plus mittleren inferioren bis zu den anterolateralen Segmenten.


Keywords: Apikaler SchnittHerzzyklusKardiologie

Film starten
 
 
12- Slices-View
Abbildung 5: Analyse des linken Ventrikels in einem sogenannten „12-Slices-View“. Neben den üblichen apikalen Schnitten sind 9 Querschnitte dargestellt. Die Ausdehnung der regionale Wandbewegungsstörung lässt sich dadurch gut beurteilen.


Keywords: 12-Slices-ViewKardiologie

Film starten
 
 
Linksventrikuläre Volumina - EF
Abbildung 6: Automatisierte Messung der linksventrikulären Volumina und EF in einem apikalen Schnitt. Es besteht die Möglichkeit, manuelle Korrekturen vorzunehmen. Im vorliegenden Fall wurde die Messung biplan (apikaler 4- und 2-Kammerblick) vorgenommen.


Keywords: EFKardiologieLinksventrikuläre Volumina
 
 
Linksventrikuläre Volumina - EF
Abbildung 7: Automatisierte Messung der linksventrikulären Volumina und EF in einer dreidimensionalen Aufzeichnung des linken Ventrikels. Weitere mögliche Parameter sind der "sphericity index", die linksventrikuläre Masse sowie Strain-Analysen.


Keywords: EFKardiologieLinksventrikuläre Voluminasphericity index

Film starten
 
 
Strain-Analyse
Abbildung 8: Zweidimensionale "Strain"-Analyse im 2-Kammerschnitt. Die Werte entsprechen einer Dyskinesie (positive Werte) in den basalen und mittleren inferioren Segmenten sowie einer normalen Deformierung in den anterioren Segmenten.


Keywords: KardiologieStrainanalyse

Film starten
 
 
Stain-Anaylse
Abbildung 9: "Bulleye-view" der "Strain"-Analyse (longitudinalen Deformierung) des linken Ventrikels. Die regionale Kontraktilitätsstörung reicht von inferior bis inferoseptal bzw. anteroseptal. Die globale longitudinale Deformierung ist mit 12,7 % ebenfalls reduziert (normalerweise > 16–17 %).


Keywords: KardiologieStrainanalyse
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung