Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Binder T
Echokardiographie aktuell: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA)
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2002; 9 (7-8): 343-344

Volltext (PDF)    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA) Abb. 2: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA) Abb. 3: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA) Abb. 4: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA)
Abbildung 1: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA)
Parasternale lange Achse. Anstelle des linken Ventrikels (LV) findet sich ein morphologisch rechter Ventrikel (RV). Da die AV-Klappe immer mit dem jeweiligen Ventrikel assoziiert ist, sieht man in der parasternalen langen Achse die Trikuspidalklappe (TV); IVS = interventrikuläres Septum.
 
Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA)
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Kongenital korrigierte Transposition der großen Gefäße (ccTGA)
Parasternale lange Achse. Anstelle des linken Ventrikels (LV) findet sich ein morphologisch rechter Ventrikel (RV). Da die AV-Klappe immer mit dem jeweiligen Ventrikel assoziiert ist, sieht man in der parasternalen langen Achse die Trikuspidalklappe (TV); IVS = interventrikuläres Septum.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung