Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dia-Präsentation von Solvay Pharma aus dem Jahr 2003
Kombinierte Blockade von RAS und SNS bei Hypertonietherapie (27 Abbildungen)
Übersicht
Gesamtpräsentation zum Download (rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." klicken)


Zum ersten Bild Abb. 10: Hypertonie - Pathomechanismen Abb. 11: Hypertonieentstehung Abb. 12: Therapieschema bei arterieller Hypertonie Aktuelles Bild - Abb. 13: Eprosartan – chemische Struktur Abb. 14: Renin-Angiotensin-Aldosteron-System und ACE-Hemmer Abb. 15: Das Geschehen an der Schnittstelle von sympathischem Neuron und Blutgefäß Abb. 16: Blutdruckregulation durch das SNS Zum letzten Bild
Abbildung 13: Eprosartan – chemische Struktur
Die Hemmung des sympathischen Outflows durch AT1-Rezeptorblocker ist ein Klasseneffekt, bei dem sich Eprosartan durch seine besondere Potenz der Hemmung in vivo auszeichnet. Ein möglicher Grund für die potente sympathikushemmende Wirkung von Eprosartan im Vergleich zu den anderen Sartanen könnte seine distinkte chemische Struktur sein (Imidazol substituiert durch Benzylcarbonsäure– und Methylenthiophenpropionsäure–Komponente). Die übrigen Sartane hingegen basieren auf relativ geringfügigen Abwandlungen der prototypischen Struktur des ersten nicht peptidischen AT1-Rezeptorblockers Losartan mit einer Biphenyltetrazolstruktur.
 
Eprosartan – chemische Struktur
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 13: Eprosartan – chemische Struktur
Die Hemmung des sympathischen Outflows durch AT1-Rezeptorblocker ist ein Klasseneffekt, bei dem sich Eprosartan durch seine besondere Potenz der Hemmung in vivo auszeichnet. Ein möglicher Grund für die potente sympathikushemmende Wirkung von Eprosartan im Vergleich zu den anderen Sartanen könnte seine distinkte chemische Struktur sein (Imidazol substituiert durch Benzylcarbonsäure– und Methylenthiophenpropionsäure–Komponente). Die übrigen Sartane hingegen basieren auf relativ geringfügigen Abwandlungen der prototypischen Struktur des ersten nicht peptidischen AT1-Rezeptorblockers Losartan mit einer Biphenyltetrazolstruktur.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung