Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Zettinig G, Buchinger W
Schilddrüsenerkrankungen
Schilddrüse - kurz und bündig

Volltext (PDF)    Übersicht   

Zum ersten Bild Abb. 5a-b: Schilddrüse - Szintigraphie Abb. 6a-d: Struma nodosa Abb. 7: Morbus Basedow Abb. 8a-f: Thyreoiditis Abb. 9a-d: Karzinom Aktuelles Bild - Abb. 10a-h: Thyreoiditis Abb. 11a-d: Karzinom Abb. 12a-b: Karzinom
Abbildung 10a-h: Thyreoiditis
Thyreoiditis: Vier verschiedene zugrundeliegende Erkrankungen, vier verschiedene typische Befundkonstellationen. Bei der hypertrophen Form der chronischen Immunthyreoiditis Hashimoto ist die Schilddrüse vergrößert und das gesamte Parenchym zeigt sonographisch eine herabgesetzte Echostruktur (a). Im Szintigramm inhomogene, fleckige Aktivitätsaufnahme (b). Bei der atrophischen Form der chronischen Immunthyreoiditis ist auch noch in fortgeschrittenen Stadien das typische echoarme Muster im Sonogramm erkennbar (c). Im korrespondierenden Szintigraphiebild ebenfalls inhomogene Anreicherung in der Schilddrüse (d). Im Gegensatz dazu ist bei der subakuten Thyreoiditis de Quervain die Echogrundstruktur des Schilddrüsenparenchyms regelrecht und mit unscharf und unregelmäßig begrenzten echoarmen Arealen durchsetzt (e). Im Szintigramm typischerweise nahezu fehlende Aktivitätsaufnahme in der Schilddrüse (f). Bei der Amiodaron-induzierten Thyreoiditis Typ 2 zeigt sich eine mäßig herabgesetzte Echostruktur (g) und im Szintigramm ebenfalls eine hochgradig verminderte Radionuklidaufnahme (h).
 
Thyreoiditis
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 10a-h: Thyreoiditis
Thyreoiditis: Vier verschiedene zugrundeliegende Erkrankungen, vier verschiedene typische Befundkonstellationen. Bei der hypertrophen Form der chronischen Immunthyreoiditis Hashimoto ist die Schilddrüse vergrößert und das gesamte Parenchym zeigt sonographisch eine herabgesetzte Echostruktur (a). Im Szintigramm inhomogene, fleckige Aktivitätsaufnahme (b). Bei der atrophischen Form der chronischen Immunthyreoiditis ist auch noch in fortgeschrittenen Stadien das typische echoarme Muster im Sonogramm erkennbar (c). Im korrespondierenden Szintigraphiebild ebenfalls inhomogene Anreicherung in der Schilddrüse (d). Im Gegensatz dazu ist bei der subakuten Thyreoiditis de Quervain die Echogrundstruktur des Schilddrüsenparenchyms regelrecht und mit unscharf und unregelmäßig begrenzten echoarmen Arealen durchsetzt (e). Im Szintigramm typischerweise nahezu fehlende Aktivitätsaufnahme in der Schilddrüse (f). Bei der Amiodaron-induzierten Thyreoiditis Typ 2 zeigt sich eine mäßig herabgesetzte Echostruktur (g) und im Szintigramm ebenfalls eine hochgradig verminderte Radionuklidaufnahme (h).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung