Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dia-Präsentation von Solvay Pharma aus dem Jahr 2003
Medikamentöse Prävention des plötzlichen Herztodes (21 Abbildungen)
Übersicht
Gesamtpräsentation zum Download (rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." klicken)


Zum ersten Bild Abb. 14: Omega-3-Fettsäuren erhöhen die Herzfrequenz-Variabilität Abb. 15: Plötzlicher Herztod – Sekundärprävention - Einfluss verschiedener Therapeutika auf Gesamtmortalität und Plötzlichen Herztod bei Post-MI-Patienten Abb. 16: GISSI-P – Ergebnisse Primäre Endpunkte Abb. 17: GISSI-P – Reduktion des Plötzlichen Herztodes Abb. 18: Plötzlicher Herztod – Medikamentöse Prävention - Prävention des Plötzlichen Herztodes während und nach Myokardinfarkt Aktuelles Bild - Abb. 19: Omacor(R)– Indikation Abb. 20: Was ist Omacor(R)? Abb. 21: Omacor(R) – Neues Wirkprinzip post-MI
Abbildung 19: Omacor(R)– Indikation
Omacor(R) ist indiziert zur Sekundärprävention nach Herzinfarkt, zusätzlich zur Standardtherapie mit ACE-Hemmern, Betablockern, ASS und Statinen. In GISSI-P konnte bei Patienten nach Myokardinfarkt, von denen bei Studienende nach 3,5 Jahren 82,8 % Thrombozytenaggregationshemmer, 39,0 % ACE-Hemmer, 38,5 % Betablocker und 45,5 % Cholesterinsenker erhielten, durch Omacor(R) eine zusätzliche Reduktion der Gesamtmortalität von 20 % erzielt werden. Der überwiegend arrhythmisch bedingte Plötzliche Herztod wurde um 45 % reduziert. Fachinformation Omacor(R), August 2002 GISSI-P Investigators: Dietary supplementation with n-3-fatty acids and vitamin E after myocardial infarction: results of the GISSI-Prevenzione trial. Lancet 1999; 354: 447 – 455
 
Omacor(R)– Indikation
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 19: Omacor(R)– Indikation
Omacor(R) ist indiziert zur Sekundärprävention nach Herzinfarkt, zusätzlich zur Standardtherapie mit ACE-Hemmern, Betablockern, ASS und Statinen. In GISSI-P konnte bei Patienten nach Myokardinfarkt, von denen bei Studienende nach 3,5 Jahren 82,8 % Thrombozytenaggregationshemmer, 39,0 % ACE-Hemmer, 38,5 % Betablocker und 45,5 % Cholesterinsenker erhielten, durch Omacor(R) eine zusätzliche Reduktion der Gesamtmortalität von 20 % erzielt werden. Der überwiegend arrhythmisch bedingte Plötzliche Herztod wurde um 45 % reduziert. Fachinformation Omacor(R), August 2002 GISSI-P Investigators: Dietary supplementation with n-3-fatty acids and vitamin E after myocardial infarction: results of the GISSI-Prevenzione trial. Lancet 1999; 354: 447 – 455
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung