Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Zorger N, Feuerbach S
Technik der perkutanen transhepatischen Cholangio-Drainage (PTCD)
Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2010; 8 (4): 21-26

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Übersicht   

Abb. 1: Verschlussikterus Abb. 2: Verschlussikterus Abb. 3a-b: Verschlussikterus Abb. 4: Verschlussikterus Aktuelles Bild - Abb. 5a-b: Klatskin-Tumor Abb. 6a-b: Verschlussikterus
Abbildung 5a-b: Klatskin-Tumor
61-jährige Patientin mit Klatskin-Tumor. Z. n. operativer Anlage zweier peripherer biliodigestiver Anastomosen im Bereich der linken Leberkapsel. Nach Punktion des Gallensystems und Sondierung der ersten Anastomose Einbringen eines zweiten stabilen Führungsdrahts („Buddy wire“) zur Sicherung des perkutanen Zugangswegs vor Sondierung einer zweiten, ungewöhnlich peripher gelegenen biliodigestiven Anastomose. Der „Buddy wire“ soll verhindern, dass der Zugang während der Sondierung verloren geht
 
Klatskin-Tumor
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 5a-b: Klatskin-Tumor
61-jährige Patientin mit Klatskin-Tumor. Z. n. operativer Anlage zweier peripherer biliodigestiver Anastomosen im Bereich der linken Leberkapsel. Nach Punktion des Gallensystems und Sondierung der ersten Anastomose Einbringen eines zweiten stabilen Führungsdrahts („Buddy wire“) zur Sicherung des perkutanen Zugangswegs vor Sondierung einer zweiten, ungewöhnlich peripher gelegenen biliodigestiven Anastomose. Der „Buddy wire“ soll verhindern, dass der Zugang während der Sondierung verloren geht
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung