Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Madersbacher H, Berger T, Mair D, Fuchs S, Guger M, Klingler H, Primus G, Ransmayr G, Riedl C, Schnider P
Blasenfunktionsstörungen bei Multipler Sklerose: Management
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2011; 18 (2) (Ausgabe für Österreich): 17-26
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2011; 18 (2) (Ausgabe für Schweiz): 18-27

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1: Blasentagebuch Abb. 2: Kontinenztraining Aktuelles Bild - Abb. 3a-e: Hilfsmittel
Abbildung 3a-e: Hilfsmittel
(A) Katheterismus aus der Hülle: Durch Vorschieben des Katheters aus der Hülle wird eine direkte Berührung mit dem Katheter vermieden. (B) Beinspreizer mit Spiegel: Die Oberschenkel werden dadurch abduziert fixiert und so der Katheterismus auch bei Beinspasmen ermöglicht. (C) Penishalter: Der Penis wird in eine Halbschale aus Schaumstoff gelegt, erhält dadurch Stabilität, die zweite Hand wird ersetzt und für die Durchführung des Katheterismus frei, dieser kann nun mit beiden Händen durchgeführt werden. (D) Labienspreizer: Ersetzt eine funktionsschwache Hand, die nicht mehr in der Lage ist, die Labien ausreichend zu spreizen. (E) Textilhalter-Verwendung beim Mann: Durch Einhaken einerseits am unteren Rand der geöffneten Hose, andererseits an der Sesselkante bzw. an der Rollstuhlunterfläche wird der Zugang zum Penis freigehalten, dadurch hat der Betroffene beide Hände frei zum Katheterismus.
 
Hilfsmittel
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 3a-e: Hilfsmittel
(A) Katheterismus aus der Hülle: Durch Vorschieben des Katheters aus der Hülle wird eine direkte Berührung mit dem Katheter vermieden. (B) Beinspreizer mit Spiegel: Die Oberschenkel werden dadurch abduziert fixiert und so der Katheterismus auch bei Beinspasmen ermöglicht. (C) Penishalter: Der Penis wird in eine Halbschale aus Schaumstoff gelegt, erhält dadurch Stabilität, die zweite Hand wird ersetzt und für die Durchführung des Katheterismus frei, dieser kann nun mit beiden Händen durchgeführt werden. (D) Labienspreizer: Ersetzt eine funktionsschwache Hand, die nicht mehr in der Lage ist, die Labien ausreichend zu spreizen. (E) Textilhalter-Verwendung beim Mann: Durch Einhaken einerseits am unteren Rand der geöffneten Hose, andererseits an der Sesselkante bzw. an der Rollstuhlunterfläche wird der Zugang zum Penis freigehalten, dadurch hat der Betroffene beide Hände frei zum Katheterismus.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung