Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sigl V, Schramek D, Penninger JM
RANK und RANKL - Vom Knochen zum Mammakarzinom
Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2012; 19 (1): 27-32

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Abb. 1: Osteoklastogenese Abb. 2: Progesteron-RANKL-Signalweg Aktuelles Bild - Abb. 3: RANK/RANKL-Signalweg
Abbildung 3: RANK/RANKL-Signalweg
Schematische Darstellung der RANK/RANKL-Signalwege in Epithelzellen der Brust. Die Aktivierung der Signalwege führt zur Proliferation in Brustepithelzellen. IKKα: inhibitor of nuclear factor kappa-B kinase subunit alpha; IKBα: inhibitor kappa-B alpha.
 
RANK/RANKL-Signalweg
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 3: RANK/RANKL-Signalweg
Schematische Darstellung der RANK/RANKL-Signalwege in Epithelzellen der Brust. Die Aktivierung der Signalwege führt zur Proliferation in Brustepithelzellen. IKKα: inhibitor of nuclear factor kappa-B kinase subunit alpha; IKBα: inhibitor kappa-B alpha.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung