Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Schima W, Ba-Ssalamah A
Computertomographie- und Magnetresonanztomographie-Diagnostik in der Gastroenterologie: Leber, Gallenblase, Gallenwege und Pankreas
Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2012; 10 (3): 20-28

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: HCC Abb. 2a-c: Cholecystis Abb. 3: Choledocholithiasis Abb. 4a-b: Cholangitis Abb. 5: Cholecystektomie - Choledochusrevision Abb. 6a-c: Klatskin-Tumor Abb. 7a-b: Akute Pankreatitis Zum letzten Bild
Abbildung 1: HCC
Hepatozelluläres Karzinom (HCC). (a) Die kontrastmittelverstärkte MDCT zeigt typischerweise in der arteriellen Phase eine verstärkte Kontrastmittelaufnahme des HCC (Pfeil) im rechten Leberlappen, neben der V. cava inferior. (b) In der venösen Phase zeigt sich ein rascher Wash-out, was typisch für ein HCC ist.
 
HCC
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: HCC
Hepatozelluläres Karzinom (HCC). (a) Die kontrastmittelverstärkte MDCT zeigt typischerweise in der arteriellen Phase eine verstärkte Kontrastmittelaufnahme des HCC (Pfeil) im rechten Leberlappen, neben der V. cava inferior. (b) In der venösen Phase zeigt sich ein rascher Wash-out, was typisch für ein HCC ist.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung