Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Schima W, Ba-Ssalamah A
Computertomographie- und Magnetresonanztomographie-Diagnostik in der Gastroenterologie: Leber, Gallenblase, Gallenwege und Pankreas
Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2012; 10 (3): 20-28

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Fragen zum Artikel    Übersicht   

Zum ersten Bild Abb. 2a-c: Cholecystis Abb. 3: Choledocholithiasis Abb. 4a-b: Cholangitis Abb. 5: Cholecystektomie - Choledochusrevision Abb. 6a-c: Klatskin-Tumor Aktuelles Bild - Abb. 7a-b: Akute Pankreatitis Abb. 8: Groove-Pankreatitis Abb. 9: Pankreas - Adenokarzinom
Abbildung 7a-b: Akute Pankreatitis
Akute Pankreatitis. (a) Die kontrastmittelverstärkte CT zeigt wenige Stunden nach Beginn der klinischen Symptomatik eine ödematöse Pankreatitis mit peripankreatischen Exsudatstraßen. Das Pankreasparenchym zeigt noch ein homogenes Enhancement. (b) Vier Tage später zeigt die Kontroll-CT eine ausgedehnte Nekrose im Bereich von Pankreas-Corpus und -Cauda (Pfeile), eine relevante Zusatzinformation zu der Ausgangs-CT unmittelbar nach Beginn der klinischen Symptomatik.
 
Akute Pankreatitis
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 7a-b: Akute Pankreatitis
Akute Pankreatitis. (a) Die kontrastmittelverstärkte CT zeigt wenige Stunden nach Beginn der klinischen Symptomatik eine ödematöse Pankreatitis mit peripankreatischen Exsudatstraßen. Das Pankreasparenchym zeigt noch ein homogenes Enhancement. (b) Vier Tage später zeigt die Kontroll-CT eine ausgedehnte Nekrose im Bereich von Pankreas-Corpus und -Cauda (Pfeile), eine relevante Zusatzinformation zu der Ausgangs-CT unmittelbar nach Beginn der klinischen Symptomatik.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung