Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Thevis M
Hormone und Doping: Missbrauchspotenzial und analytische Möglichkeiten
Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel - Austrian Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism 2012; 5 (4): 12-15

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Hormone und Doping Abb. 2: Hormone und Doping
Abbildung 1: Hormone und Doping
Zeitverlauf des Unfalls mit Blitzeinschlag und anschließender Verabreichung des Moschusextrakts sowie der Dopingkontrollen und positiver Befunde. Mod. nach [7]. IC: „incompetition“ (Wettkampfkontrolle); OOC: „out-of-competition“ (Trainingskontrolle).
 
Hormone und Doping
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Hormone und Doping
Zeitverlauf des Unfalls mit Blitzeinschlag und anschließender Verabreichung des Moschusextrakts sowie der Dopingkontrollen und positiver Befunde. Mod. nach [7]. IC: „incompetition“ (Wettkampfkontrolle); OOC: „out-of-competition“ (Trainingskontrolle).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung