Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Brezinka C
Tipps und Tricks im Gyn-Ultraschall: Wie sicher ist die Abortus-Diagnostik im Ultraschall? Ab wann darf man eine Schwangerschaft „aufgeben“?
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2014; 8 (1) (Ausgabe für Österreich): 24-27
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2014; 8 (1) (Ausgabe für Schweiz): 26-29

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1: Gyn-Ultraschall Abb. 2a-b: Gyn-Ultraschall Abb. 3: Gyn-Ultraschall Abb. 4: Gyn-Ultraschall Abb. 5: Gyn-Ultraschall Aktuelles Bild - Abb. 6a-b: Gyn-Ultraschall
Abbildung 6a-b: Gyn-Ultraschall
(a) Ein 3 mm großer Embryo ohne Herzaktion; (b) 2 Tage später: Das HCG ist gesunken, der Fruchtsack ist geschrumpft.
 
Gyn-Ultraschall
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 6a-b: Gyn-Ultraschall
(a) Ein 3 mm großer Embryo ohne Herzaktion; (b) 2 Tage später: Das HCG ist gesunken, der Fruchtsack ist geschrumpft.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung