Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Hammerer M, Seitelberger R, Hergan K, Maister P, Seelmaier C, Hoppe U
Fallbericht: Perkutane Ballonvalvuloplastie bei einer 75-jährigen Patientin mit massiv kalzifizierter Stenose der Trikuspidalklappe und Re-Stenose der Pulmonalklappe
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2014; 21 (11-12): 324-327

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1a-d: TTE Aktuelles Bild - Abb. 2a-d: Ballonvalvuloplastie
Abbildung 2a-d: Ballonvalvuloplastie
(a): Valvuloplastie der Pulmonalklappe; (b): Low-Pressure-Ballon im RVOT; (c): Valvuloplastie der TK; (d): 2-Monats-Follow-up: CW-Doppler über PK. TK: Trikuspidalklappe; PK: Pulmonalklappe; RVOT: rechtsventrikulärer Ausflusstrakt; Vmax: maximale systolische Strömungsgeschwindigkeit; Vm: mittlere systolische Strömungsgeschwindigkeit; Max. PG: maximaler systolischer Druckgradient; MPG: mittlerer systolischer Druckgradient; VTI: Geschwindigkeits-Zeit-Integral
 
Ballonvalvuloplastie
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 2a-d: Ballonvalvuloplastie
(a): Valvuloplastie der Pulmonalklappe; (b): Low-Pressure-Ballon im RVOT; (c): Valvuloplastie der TK; (d): 2-Monats-Follow-up: CW-Doppler über PK. TK: Trikuspidalklappe; PK: Pulmonalklappe; RVOT: rechtsventrikulärer Ausflusstrakt; Vmax: maximale systolische Strömungsgeschwindigkeit; Vm: mittlere systolische Strömungsgeschwindigkeit; Max. PG: maximaler systolischer Druckgradient; MPG: mittlerer systolischer Druckgradient; VTI: Geschwindigkeits-Zeit-Integral
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung