Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Brezinka C
Tipps und Tricks im Gyn-Ultraschall: Follikelmessung im Ultraschall mit 2D- und 3D-Ultraschall
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2014; 8 (4) (Ausgabe für Österreich): 24-28
Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2014; 8 (4) (Ausgabe für Schweiz): 28-32

Volltext (PDF)    Übersicht   

Zum ersten Bild Abb. 1a-d: Follikelmessung Abb. 2a-d: Follikelmessung Abb. 3a-d: Follikelmessung Abb. 4a-d: Follikelmessung Abb. 5a-b: Follikelmessung Abb. 6a-b: Follikelmessung Aktuelles Bild - Abb. 7a-d: Adnexzyste
Abbildung 7a-d: Adnexzyste
Befund bei eingebluteter Corpus-luteum-Zyste: (a) Zunächst wird die Zyste im größten Durchmesser gemessen. (b) Die echodensen eingebluteten Areale können bei Sono-AVC manchmal gewisse Unschärfen ergeben. (c) Im „Inverse Mode“ werden alle flüssigkeitsgefüllten Strukturen solide dargestellt und umgekehrt alle soliden Strukturen durchsichtig. (d) Die Zyste wird im Sono-AVC mit einem Volumen von knapp 25 ml berechnet.
 
Adnexzyste
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 7a-d: Adnexzyste
Befund bei eingebluteter Corpus-luteum-Zyste: (a) Zunächst wird die Zyste im größten Durchmesser gemessen. (b) Die echodensen eingebluteten Areale können bei Sono-AVC manchmal gewisse Unschärfen ergeben. (c) Im „Inverse Mode“ werden alle flüssigkeitsgefüllten Strukturen solide dargestellt und umgekehrt alle soliden Strukturen durchsichtig. (d) Die Zyste wird im Sono-AVC mit einem Volumen von knapp 25 ml berechnet.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung