Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Riedmayr MI, Angermann CE, Bullinger M, Jung PH, Strasser C, Tammen AR, Westphal M
Längsschnittstudie zur Lebensqualität von Patienten auf der Warteliste zur Herztransplantation und im ersten Jahr danach
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2004; 11 (1-2): 10-15

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Aktuelles Bild - Abb. 1: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 2: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 3: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 4: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 5: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 6: Herztransplantation - Lebensqualität Abb. 7: Herztransplantation - Lebensqualität Zum letzten Bild
Abbildung 1: Herztransplantation - Lebensqualität
Mittelwerte der Subskalen des SF 36 vor bzw. im ersten postoperativen Jahr nach Herztransplantation (HTx); Einschätzung der einzelnen Lebensbereiche des SF 36 vor und zu 4 Meßzeitpunkten im ersten Jahr nach HTx (Mittelwerte aus transformierten Skalenwerten von 0-100, hohe Werte entsprechen einem besseren Zustand; in der Skala "Körperliche Schmerzen" bedeutet ein höherer Wert mehr Schmerzfreiheit)
 
Herztransplantation - Lebensqualität
Vorheriges BildNächstes Bild   


Abbildung 1: Herztransplantation - Lebensqualität
Mittelwerte der Subskalen des SF 36 vor bzw. im ersten postoperativen Jahr nach Herztransplantation (HTx); Einschätzung der einzelnen Lebensbereiche des SF 36 vor und zu 4 Meßzeitpunkten im ersten Jahr nach HTx (Mittelwerte aus transformierten Skalenwerten von 0-100, hohe Werte entsprechen einem besseren Zustand; in der Skala "Körperliche Schmerzen" bedeutet ein höherer Wert mehr Schmerzfreiheit)
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung