Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Ückert St, Bischoff E, Jonas U, Lietz B, Neuhaus L, Seemann Ch, Stief Ch G
Funktionelle in vitro-Effekte CAMP/CGMP-modulierender Pharmaka am humanen Detrusormuskel
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2002; 9 (1) (Ausgabe für Schweiz): 9-15
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2002; 9 (1) (Ausgabe für Österreich): 7-14

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1-3: cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel Abb. 4-5: cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel Aktuelles Bild - Abb. 6-9: cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel
Abbildung 6-9: cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel
Effekte der PDE-Inhibitoren E 4021, DASPP, MSPP und HL 725 und der GZ-Aktivatoren BAY 13-1197 und DHP auf die Gewebekonzentration von cAMP und cGMP in isolierten Streifenpräparaten humaner Detrusormuskulatur. Jede Säule repräsentiert den Mittelwert +/- SD von jeweils drei unabhängigen Bestimmungen. ** p = 0,01-0,005, *** p < 0,001
 
cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 6-9: cAMP/cGMP-Modulation - Detrusormuskel
Effekte der PDE-Inhibitoren E 4021, DASPP, MSPP und HL 725 und der GZ-Aktivatoren BAY 13-1197 und DHP auf die Gewebekonzentration von cAMP und cGMP in isolierten Streifenpräparaten humaner Detrusormuskulatur. Jede Säule repräsentiert den Mittelwert +/- SD von jeweils drei unabhängigen Bestimmungen. ** p = 0,01-0,005, *** p < 0,001
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung