Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Yassin AA, Diede HE, Saad F
Kombinationstherapie bei erektiler Dysfunktion mit Testosteron und Tadalafil bei hypogonadalen Patienten, die auf Tadalafil als Monotherapie nicht ansprechen
Blickpunkt der Mann 2004; 2 (1): 37-39

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Penile Muskulatur/Gewebe Abb. 2: IIEF - Testosteron - Tadalafil Abb. 3: IIEF - Testosteron - Tadalafil Abb. 4: IIEF - Testosteron - Tadalafil Aktuelles Bild - Abb. 5: Testosteronspiegel unter Testosterontherapie
Abbildung 5: Testosteronspiegel unter Testosterontherapie
Änderung der Testosteronmittelwerte von Baseline 1,7 ng/ml (Mittelwert der Gruppen I und II identisch) auf 3,4 ng/ml in Gruppe I nach 4 Wochen Testogel (R) Monotherapie und 4,7 ng/ml in Gruppe II 10 Wochen nach Testogel (R) Monotherapie (Normbereich für Gesamttestosteron: 3,5-8,6 ng/ml).
 
Testosteronspiegel unter Testosterontherapie
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 5: Testosteronspiegel unter Testosterontherapie
Änderung der Testosteronmittelwerte von Baseline 1,7 ng/ml (Mittelwert der Gruppen I und II identisch) auf 3,4 ng/ml in Gruppe I nach 4 Wochen Testogel (R) Monotherapie und 4,7 ng/ml in Gruppe II 10 Wochen nach Testogel (R) Monotherapie (Normbereich für Gesamttestosteron: 3,5-8,6 ng/ml).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung