Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sommer F
Therapie der erektilen Dysfunktion mit PDE-5-Inhibitoren - "Wer macht das Rennen?"
Blickpunkt der Mann 2004; 2 (2): 39-41

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Erektile Dysfunktion - Prävalenz Abb. 2a: Erektion - Mechanismus Abb. 2b: Corpus cavernosum penis - PDE-5-Inhibition Abb. 3: PDE-5-Inhibitoren - Selektivität Aktuelles Bild - Abb. 4: In-vitro-Enzymtest - Vardenafil Abb. 5: PDE-5-Inhibitoren - Pharmakokinetik
Abbildung 4: In-vitro-Enzymtest - Vardenafil
In-vitro-Enzymtests: Vardenafil ist der biochemisch wirkstärkste PDE-5-Hemmer
 
In-vitro-Enzymtest - Vardenafil
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 4: In-vitro-Enzymtest - Vardenafil
In-vitro-Enzymtests: Vardenafil ist der biochemisch wirkstärkste PDE-5-Hemmer
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung