Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Pürerfellner H
Medikamentöse und alternative Konzepte zur Behandlung von Vorhofflimmern: Neuere Klasse-III-Antiarrhythmika, Hybridtherapien (Kardioversion-Defibrillation, Ablation, Pacing)
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2004; 11 (Supplementum E - Forum Rhythmologie): 3-14

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Dofetilid - Dosis Abb. 2: Vorhofflimmern - Aktionspotential Aktuelles Bild - Abb. 3: Vorhofflattern - EKG Abb. 4: Arrhythmie-Last - Arrhythmie-Häufigkeit Abb. 5: Arrhythmie-Last - Lebensqualität
Abbildung 3: Vorhofflattern - EKG
Ein vom Jewel AF Device (Medtronic Inc., USA) während eines Vorhofflatterns gemessenes EKG und ein kontrolliert gesetzter Vorhofschock während der Gerätetestung. Die oberste Spur entspricht einem Oberflächen-EKG der Ableitung II, die mittlere Spur ist ein Fernfeld-EKG aus den implantierbaren Geräteableitungen (Vorhofringelektrode und Ventrikelringelektrode), und die untere Spur sind atriale und ventrikuläre Markierungskanäle des Geräts. Nach dem Schock etabliert sich ein Sinusrhythmus mit AV-Synchronizität, allerdings setzt nach etwa 9–10 Herzzyklen das Vorhofflimmern erneut ein.
 
Vorhofflattern - EKG
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 3: Vorhofflattern - EKG
Ein vom Jewel AF Device (Medtronic Inc., USA) während eines Vorhofflatterns gemessenes EKG und ein kontrolliert gesetzter Vorhofschock während der Gerätetestung. Die oberste Spur entspricht einem Oberflächen-EKG der Ableitung II, die mittlere Spur ist ein Fernfeld-EKG aus den implantierbaren Geräteableitungen (Vorhofringelektrode und Ventrikelringelektrode), und die untere Spur sind atriale und ventrikuläre Markierungskanäle des Geräts. Nach dem Schock etabliert sich ein Sinusrhythmus mit AV-Synchronizität, allerdings setzt nach etwa 9–10 Herzzyklen das Vorhofflimmern erneut ein.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung