Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dia-Präsentation von Merck Gesellschaft mbH
DETAIL (Diabetics Exposed to Telmisartan and Enalapril)-Studie (41 Abbildungen)
Übersicht
Gesamtpräsentation zum Download (rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." klicken)


Zum ersten Bild Abb. 12: DETAIL-Studie - Eckdaten Abb. 13: DETAIL-Studie - Studienziele Abb. 14: Glomeruläre Filtrationsrate Aktuelles Bild - Abb. 15: DETAIL-Studie - Studiendesign Abb. 16: DETAIL-Studie - Einschlußkriterien Abb. 17: DETAIL-Studie - Auschlußkriterien Abb. 18: DETAIL-Studie - Zielkriterien Zum letzten Bild
Abbildung 15: DETAIL-Studie - Studiendesign
Bei der DETAIL-Studie handelte es sich um eine prospektive randomisierte Doppelblindstudie mit parallelen Behandlungsgruppen [1]. Nach einer Run-in-Phase von einem Monat wurden die Gaben einen weiteren Monat lang auf Telmisartan 80 mg bzw. Enalapril 20 mg hochtitriert. Alle Patienten hatten vor Studienbeginn mindestens 3 Monate lang einen ACE-Hemmer eingenommen, es bestand also in keinem Fall eine Unverträglichkeit. Nach einer Behandlungsdauer von 2 Monaten konnte bei diastolischen bzw. systolischen Blutdruckwerten von > 100 bzw. > 160 mmHg ein zusätzliches Antihypertensivum (Alpha- oder Beta-Blocker, Ca-Kanalblocker, Diuretikum) eingesetzt werden. Auch eine Dosisreduktion war nach 2 Monaten erlaubt. Die aktive Behandlungsdauer betrug insgesamt 5 Jahre. 1. Barnett A, et al. Angiotensin-receptor blockade versus converting-enzyme inhibition in type 2 diabetes and nephropathy. N Engl J Med 2004; 351: 1952–1961.
 
DETAIL-Studie - Studiendesign
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 15: DETAIL-Studie - Studiendesign
Bei der DETAIL-Studie handelte es sich um eine prospektive randomisierte Doppelblindstudie mit parallelen Behandlungsgruppen [1]. Nach einer Run-in-Phase von einem Monat wurden die Gaben einen weiteren Monat lang auf Telmisartan 80 mg bzw. Enalapril 20 mg hochtitriert. Alle Patienten hatten vor Studienbeginn mindestens 3 Monate lang einen ACE-Hemmer eingenommen, es bestand also in keinem Fall eine Unverträglichkeit. Nach einer Behandlungsdauer von 2 Monaten konnte bei diastolischen bzw. systolischen Blutdruckwerten von > 100 bzw. > 160 mmHg ein zusätzliches Antihypertensivum (Alpha- oder Beta-Blocker, Ca-Kanalblocker, Diuretikum) eingesetzt werden. Auch eine Dosisreduktion war nach 2 Monaten erlaubt. Die aktive Behandlungsdauer betrug insgesamt 5 Jahre. 1. Barnett A, et al. Angiotensin-receptor blockade versus converting-enzyme inhibition in type 2 diabetes and nephropathy. N Engl J Med 2004; 351: 1952–1961.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung