Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Dia-Präsentation von Merck Gesellschaft mbH
DETAIL (Diabetics Exposed to Telmisartan and Enalapril)-Studie (41 Abbildungen)
Übersicht
Gesamtpräsentation zum Download (rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." klicken)


Zum ersten Bild Abb. 30: DETAIL-Studie - Zielkriterien - Follow up Abb. 31: DETAIL-Studie - Unbedenklichkeit Abb. 32: GFR - Diskussion Aktuelles Bild - Abb. 33: Telmisartan - Nephropathien Abb. 34: Telmisartan - AT1-Rezeptorblocker Abb. 35: AT1-Rezeptorblocker - Renoprotektive Effekte Abb. 36: GFR - Renoprotektive Behandlung Zum letzten Bild
Abbildung 33: Telmisartan - Nephropathien
Bei unbehandelter diabetischer Nephropathie beträgt der Rückgang der GFR kontinuierlich etwa 10–12 ml/min/1,73m²/Jahr [1]. Im Verlauf der 5-jährigen DETAIL-Studie sanken die GFR je nach Auswertungsmethode um 17,9 ml/min/1,73m² (LOCF-Methode) oder < 18,7 ml/min/1.3m² (Studienabsolventen). Außerdem wurden die Rückgänge mit der Zeit langsamer [2]. Fazit: Das Fortschreiten dieser diabetischen Nephropathien konnte mit Telmisartan aufgehalten werden. 1. Parving H-H, et al. Angiotensin receptor blockers in diabetic nephropathy: renal and cardiovascular endpoints. Semin Nephrol 2004; 24: 147–151. 2. Barnett A, et al. Angiotensin-receptor blockade versus converting-enzyme inhibition in type 2 diabetes and nephropathy. N Engl J Med 2004; 351: 1952–1961.
 
Telmisartan - Nephropathien
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 33: Telmisartan - Nephropathien
Bei unbehandelter diabetischer Nephropathie beträgt der Rückgang der GFR kontinuierlich etwa 10–12 ml/min/1,73m²/Jahr [1]. Im Verlauf der 5-jährigen DETAIL-Studie sanken die GFR je nach Auswertungsmethode um 17,9 ml/min/1,73m² (LOCF-Methode) oder < 18,7 ml/min/1.3m² (Studienabsolventen). Außerdem wurden die Rückgänge mit der Zeit langsamer [2]. Fazit: Das Fortschreiten dieser diabetischen Nephropathien konnte mit Telmisartan aufgehalten werden. 1. Parving H-H, et al. Angiotensin receptor blockers in diabetic nephropathy: renal and cardiovascular endpoints. Semin Nephrol 2004; 24: 147–151. 2. Barnett A, et al. Angiotensin-receptor blockade versus converting-enzyme inhibition in type 2 diabetes and nephropathy. N Engl J Med 2004; 351: 1952–1961.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung