Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Zettinig G, Buchinger W
Schilddrüsenerkrankungen
Schilddrüse - kurz und bündig

Volltext (PDF)    Übersicht   

Abb. 1: Struma diffusa Abb. 2: Gestörte Schilddrüsenmorphologie Abb. 3a-f: Struma nodosa Aktuelles Bild - Abb. 4a-f: Knotenstruma Abb. 5a-b: Schilddrüse - Szintigraphie Abb. 6a-d: Struma nodosa Abb. 7: Morbus Basedow Zum letzten Bild
Abbildung 4a-f: Knotenstruma
Beispiele verschiedener Befunde bei Patienten mit Knotenstruma: Zur Beurteilung der Knoten sind sowohl die Sonographie als auch die Szintigraphie unerlässlich. Patient 1: Der rechts gelegene sonographisch echoarme, solide Knoten kommt szintigraphisch „warm“ zur Ansicht (a, b). Patient 2: Der sonographisch größtenteils echogleiche Knoten hat einen echoarmen Randsaum (Halo) und ist teilweise zystisch degeneriert. Szintigraphisch kommt er „heiß“ zur Ansicht, im restlichen Schilddrüsenparenchym ist die Aktivitätsbelegung vermindert: Unifokale funktionelle Autonomie (c, d). Patient 3: Der sonographisch fast den gesamten rechten Lappen einnehmende Knoten zeigt einzelne echoärmere Anteile und ist ebenfalls zystisch degeneriert. Er stellt sich szintigraphisch „kalt“ dar (e, f).
 
Knotenstruma
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 4a-f: Knotenstruma
Beispiele verschiedener Befunde bei Patienten mit Knotenstruma: Zur Beurteilung der Knoten sind sowohl die Sonographie als auch die Szintigraphie unerlässlich. Patient 1: Der rechts gelegene sonographisch echoarme, solide Knoten kommt szintigraphisch „warm“ zur Ansicht (a, b). Patient 2: Der sonographisch größtenteils echogleiche Knoten hat einen echoarmen Randsaum (Halo) und ist teilweise zystisch degeneriert. Szintigraphisch kommt er „heiß“ zur Ansicht, im restlichen Schilddrüsenparenchym ist die Aktivitätsbelegung vermindert: Unifokale funktionelle Autonomie (c, d). Patient 3: Der sonographisch fast den gesamten rechten Lappen einnehmende Knoten zeigt einzelne echoärmere Anteile und ist ebenfalls zystisch degeneriert. Er stellt sich szintigraphisch „kalt“ dar (e, f).
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung