Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Gollackner B, Teufelsbauer H, Huk I, Polterauer P
Das abdominelle Aortenaneurysma: Indikation - Therapie - Ergebnisse
Zeitschrift für Gefäßmedizin 2006; 3 (1): 4-8

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Abdominelles Aortenaneuraysma  - Altersverteilung Abb. 2: Abdominelles Aortenaneurysma - CT Abb. 3: Überlebenswahrscheinlichkeit Abb. 4: Abdominelles Aortenaneurysma - Intraoperativ Aktuelles Bild - Abb. 5: Abdominelles Aortenaneurysma - Operationsrisiko
Abbildung 5: Abdominelles Aortenaneurysma - Operationsrisiko
Zwischen 2001 und 2002 wurden an unserer Abteilung 161 Patienten elektiv wegen eines AAA versorgt. Patienten mit geringem Operationsrisiko (ASA I und II) wurden deutlich häufiger offen operiert. Im Gegensatz dazu wurden Patienten mit hohem Risiko (ASA IV) fast ausschließlich mit einem Stent versorgt.
 
Abdominelles Aortenaneurysma - Operationsrisiko
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 5: Abdominelles Aortenaneurysma - Operationsrisiko
Zwischen 2001 und 2002 wurden an unserer Abteilung 161 Patienten elektiv wegen eines AAA versorgt. Patienten mit geringem Operationsrisiko (ASA I und II) wurden deutlich häufiger offen operiert. Im Gegensatz dazu wurden Patienten mit hohem Risiko (ASA IV) fast ausschließlich mit einem Stent versorgt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung