Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Wonisch M, Fruhwald FM, Hofmann P, Hödl R, Klein W, Kraxner W, Maier R, Pokan R, Smekal G, Watzinger N
Spiroergometrie in der Kardiologie - Grundlagen der Physiologie und Terminologie
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2003; 10 (9): 383-390

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Spiroergometrie - Sauerstoffaufnahme Abb. 2: Spiroergometrie - Sauerstoffaufnahme Abb. 3: Spiroergometrie - Parameter Aktuelles Bild - Abb. 4: Spiroergometrie - Parameter
Abbildung 4: Spiroergometrie - Parameter
Verlauf der Atemäquivalente für Sauerstoff (VE/VO2) und Kohlendioxid (VE/VCO2) während einer Spiroergometrie (VT = "ventilatory treshold", RCP = "respiratory compensation point))
 
Spiroergometrie - Parameter
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 4: Spiroergometrie - Parameter
Verlauf der Atemäquivalente für Sauerstoff (VE/VO2) und Kohlendioxid (VE/VCO2) während einer Spiroergometrie (VT = "ventilatory treshold", RCP = "respiratory compensation point))
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung